UNTERNEHMENSGEIST

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode, stellt, mit dem Projekt Nationaler Palast der Schweizer Mode ein beeindruckendes, konkretes Konzept vor, in dem sich der Hauptsaal für Defilees der Couture und Pret-à-Porter Schweizer und Internationaler Designer, ein Forschungsbereich vorrangig auf Mode und ultramoderne Ökonomie ausgerichtet sowie ein Schweizer Museum für Stil und Design befindet . Eine Konstruktion, die über die kulturelle Situation unserer Zeit nachdenken lässt, und über die Geschichte und die wichtigsten Beziehungen einer der Säulen der nationalen Wirtschaft informiert. Der Nationale Palast der Schweizer Mode mit dem Museum, ist ,mit seiner Konzeption der Wanderausstellung, seit einigen Jahren auch vom Schweizer Bundesamt für Kultur akzeptiert , um gleichzeitig Ausstellungen moderner Kunst, Defilees, Messen und Events mit internationalem Charakter zu beherbergen. Eine Machbarkeitsstudie, die auch über die geografische Ansiedlung Auskunft gibt, wird zur Zeit erstellt.

 

DIE NATIONALE KAMMER DER SCHWEIZER MODE ist eine No PROFIT Gesellschaft, die die höchsten kulturellen und künstlerischen Werte der Modewelt, durch die Vermarktung des “Made in der Schweiz” im In-und Ausland, repräsentiert. Sie vereint die professionellen und charakteristischen Synergien der jungen, talentierten Künstler, unterstützt die Kontakte sowie zu Behörden als auch zu nationalen oder internationalen Organisationen, erweitert das Kreativvermögen durch Begeisterung mit Inspiration und Ideenreichtum. Sie bremst die unfaire Konkurrenz und die Fälschungen. Sie begeistert bei der Vermarktung und Verbreitung des  Schweizer Image weltweit. Es ist kein Geheimnis, dass die Marke “Made in Switzerland” weltweit für Qualität, Schönheit und Prestige steht. Die Nationale Kammer der Schweizer Mode, aktiv in Mode und Luxusgütern, hält an der industriellen und kreativen Reputation unseres Landes fest. Viele der von der CNMS organisierte Events spiegeln den besonderen Aspekt des “Made in Switzerland” und haben ihn in der Welt bekannt gemacht, auch dank der Internationalen Aktivitäten der CNMS.

 

NEUER GESPRAECHSPARTNER

Die Schweizer Konföderation, seit jeher Anlaufstelle des wirtschaftlichen europäischen Handels, geniesst ein jahrhundertealtes Ansehen und hat einen bedeutenden Marktanteil  bei Luxusgütern. Dank der traditionsreichen, weltweit anerkannten Industrie und der sprichwörtlichen Sorgfalt für das Design verfügt unser Land über eine weitgefächerte Produktpalette, die sich von der Uhrenproduktion und Luxusaccessoires, der Goldschmiedekunst, der Kleidung bis zur  Kosmetik erstreckt. Um einen vertrauenswürdigen Anprechpartner auf dem Fachgebiet , sei es für Händler oder auch für  Behörden, zu haben,  ist die Nationale Kammer der Schweizer Mode gegründet worden.

 

WEITREICHENDER AKTIONSRADIUS

Die Gesellschaft ist, dank einer Interessengruppe unter der Führung des General Präsidenten Franco Taranto, des Vize General Präsidenten Matteo Poretti, der Präsidentin für die Deutschschweiz Sabine Rettich, des Präsidenten der französischen Schweiz, Marco Lorenzo Simona, der Präsidentin der italienischen Schweiz, Fiorenza Rivera und 50 Mitgliedern, darunter 12 Mitgliedern des Exekutivkomitees, mit dem Ziel gegründet worden, in allen Bereichen der Mode, national oder international, die Aktivitäten zu bewerten, koordinieren und zu vermarkten. Unter anderem ist es ein Ziel Fälschungen entgegenzuwirken, die moralischen und ökonomischen Interessen der Händler zu schützen und die Schweizer  Stilisten, sowohl die jungen als auch die etablierten, durch gezielte Events im In- und Ausland zu fördern.  Aus diesem Grund organisiert die CNMS, seit mehreren Jahren, zwei Modeschauen, im Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter, bei denen junge Designer, Schweizer Designer und auch Internationale Stilisten ihre Kreationen vorstellen können.

 

ORGANISATION

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode hat eine Kompromiss- Struktur: sowohl natürliche als auch juristische Personen können der Kammer beitreten. Intern handelt ein Exekutivkomitee, welches beauftragt ist, Gruppen von Delegierten und Arbeitsgruppen effizient und zeitnah zu führen. Diese zuletzt genannten Gruppen sind schon organisiert und arbeiten bereits an verschiedenen Projekten, dank der Mitarbeit hochqualifizierter Professionisten. Besonderes Augenmerk liegt auf der Bewertung und Entwicklung des “Made in Switzerland” mit Veranstaltungen, schon seit Jahren, im In- und Ausland im Bereich  Mode, Kunst und Kultur, um Stilisten und Designer zu vermarkten, die Kontakte zu Behörden und Schulen aufrechtzuerhalten, gegen Fälschungen vorzugehen und einen speziellen Schweizer und Internationalen Sektor “HELVETIA ACCADEMY” zu forcieren.

 

DESIGNER DER NEUEN GENERATION

Die CNMS bietet jungen Schweizer Talenten in der Heimat und im Ausland Chancengleichheit, Unterstützung und grosse Bekanntheit, seit Jahren eine der Hauptaufgaben der Nationalen Kammer der Schweizer Mode. Aber auch:  Das Schweizer Kreativvermögen zu verbreiten, das Ausland zu begeistern und durch Ideenreichtum multikulturelle Synergien zu begründen. Oftmals stellt sie die Grossen der Internationalen Mode an die Seite der jungen Schweizer Talente. Der Karriereanfang für einen jungen Stilisten ist eine begeisternde, aber arbeitsaufwendige Herausforderung, um aufzusteigen. Nicht unerhebliche Investitionen, Entscheidungen und Talent sind gefragt.  Aus diesem Grunde begleiten wir sie auf diesem schwierigen Weg mit Bescheidenheit,  Hingabe und Professionalität, garantieren mit jugendlicher Kraft den Aufstieg in die Modewelt  bei gleichzeitigem Schutz des kreativen Vermögens und der Kultur unseres Landes. Unter den vielen, konkreten beruflichen Aktivitäten hat die Kammer eine Realität geschaffen: DESINGER DER NEUEN GENERATION.  Unsere Jungen haben zum ersten Mal die Gelegenheit ihre Kollektionen in einem hochwertigen Kontext zu präsentieren: Mode unter Sternen Fashion Week Lugano “Made in Switzerland“  und Schweizer Fashion World, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft „Made in Switzerland“ von der Kammer organisiert. Gelegenheiten auf die neue Generation der Schweizer Stilisten, die Begeisterung zur Vermarktung des Heimatlandes und auf das Schweizer Image weltweit, ausgerichtet.

 

AUSBILDUNG UND SUCHE

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode hat ein wirkliches und konkretes Must bei der hochentwickelten Forschung realisiert. Sie organisiert Ausbildungskurse für Jugendliche, die den Weg des Stilisten und Designer wählen, gemeinsam mit internationalen Professionisten,  aber auch für Unternehmer und Firmen, die immer auf dem neuesten und ultramodern Stand in einer Branche sein wollen, die immer konkurrenzreicher wird. Sie führt Workshops und spezifische, hochkarätige Seminare für Firmen und Department Stores, vermarktet berufliche Weiterbildung am Nachmittag und/oder Abend in Zusammenarbeit mit Behörden. Dank der zusätzlich erworbenen Fähigkeiten können spezifische Forschungsarbeiten und Dienstleistungen zu den Themen Mode und Ökonomie bestellt werden. Diese spezifischen Dienstleistungen, nationale oder internationale,  der Nationalen Kammer der Schweizer Mode nennen sich:„HELVETIA ACCADEMY“

 

FASHION WEEK  “MADE IN SWITZERLAND

Es sind die wichtigsten Termine für Mode und Designer während eines Jahres in der gesamten Schweiz, mit  spezifischen und einzigartigen Events wie: Mode unter Sternen Fashion Week Lugano “Made in Switzerland“  und Schweizer Fashion World, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft „Made in Switzerland“ Anlässe zur Wahrung der „Geschichte der höchsten kulturellen Werte des „Made in Switzerland“, mit einem professionellen Terminplan für die Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter. Wunderbare Events, die Designern und Sponsoren bekommen internationale Aufmerksamkeit und lassen die Schweiz weltweit im Glanz erstrahlen.

 

FÖRDERER UND PARTNER

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode bietet allen Förderern und Partnern ein breites Publikum.  Sie überlässt ihnen die Hauptrolle bei den öffentlichen Anlässen und erhöht das Image durch die Unterstützung des „Made in Switzerland“. Diese wertvollen Partnerschaften erleben ihren Höhepunkt bei den Events:

  • MODE UNTER STERNEN – FASHION WEEK LUGANO “MADE IN SWITZERLAND“
  • SWISS FASHION WORL – VERGANGENHEIT, GEGENWART, ZUKUNFT „MADE IN SWITZERLAND“

die seit vielen Jahren von der CNMS, zum Schutz der GESCHICHTE DER HÖCHSTEN KULTURELLEN WERTE DES „,MADE IN SWITZERLAND“ organisiert werden. Elegante Schaufenster der Kreativität, Dynamik und Neuigkeiten, die mit Wohlwollen der Behörden, sich in das Wirtschaftsleben der Schweiz und dem ständigen Streben nach Luxusgütern einfügen. Sie repräsentieren die höchsten kulturellen Werte der Mode, indem sie das Erscheinungsbild der Schweiz in der Welt schützen und stärken.

 

SWISS FASHION TV

Die Gründung des Swiss Fashion TV ergibt sich aus der Dynamik der Nationalen Kammer der Schweizer Mode: eine Institution die sich – seit ihrer Konstitution – den Schutz und die Promotion unseres wirtschaftlichen Raumes auf den Gebieten der Mode, Kreativität und Luxus als Ziel gesetzt hat. Dank der nationalen und internationalen Präsenz und Berichterstattung über MODE UNTER STERNEN FASHION WEEK „MADE IN SWITZERLAND“ und SWISS FASHION WORLD – VERGANGENHEIT, GEGENWART, ZUKUNFT „MADE IN SWITZERLAND“ garantiert Swiss Fashion TV nicht nur den Modefachleuten,  sondern auch Sponsoren, Förderern, Partnern und auch den Modeliebhabern, den Zugang zu einer multimedialen hochqualitativen und ständig aktualisierten, lebendig präsentierten und zu Interaktionen offenen Plattform. Die vorgestellten Inhalte im TV und Magazin behandeln eine Vielzahl von Argumenten: von den neuesten Kollektionen der Stilisten aus der ganzen Welt, über die Anlässe, von den besten Modeschauen, über die Werbung, ohne die Interviews mit Persönlichkeiten aus der Branche oder anderen kreativen Bereichen zu vergessen. Die Präsenz der internationalen Modeszene ist auch dank der guten Verbindungen zu den wichtigsten Modehäusern gewährleistet. Im SWISS FASHION TV erlaubt FASHION WORLD MAGAZINE Designern und ihren Förderern von vielen Millionen Teilnehmern im eigenen Kanal gesehen zu werden.

 

WELTWEITE BOTSCHAFTERIN

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode hat mit vielen in verschiedenen Ländern abgeschlossene Vereinbarungen. Sie ist Botschafterin, nimmt aktiv an Mode und Design Veranstaltungen  teil und wirbt dort für die Wertsteigerung und stilistische Perfektion des „Made in Switzerland“. Darüber hinaus ist die Kammer im European Fashion Council vertreten und repräsentiert „offiziell“ im Bereich Mode die Schweiz in Europa.

 

HELVETIA

Die Nationale Kammer der Schweizer Mode hat es verstanden, in unserer heutigen Zeit weitreichende, tiefgehende und dauerhafte  Veränderungen herbeizuführen, durch globale Einbeziehung und Ausbreitung, dem künstlerischen schweizerischen Kulturgut in der Heimat und im Ausland einen Wert zu geben. Aus diesem Grunde konnte das Symbol der Nationalen Kammer der Schweizer Mode nur die HELVETIA sein. Das Gewand und Symbol der Kammer ist nach einer Idee von Franco Taranto, der international  das Copyright für HELVETIA besitzt, realisiert worden. Bisher waren wir gewohnt HELVETIA nur auf der Rückseite unserer Münzen zu sehen, aber seit dem 16. August 2014 hat „MUTTER HELVETIA“ , im Innenhof des Palazzo Civico, anlässlich des Besuchs des Bundesrates in Lugano, Gestalt angenommen. Seit diesem Moment haben viele Institutionen, Politiker und bekannte Persönlichkeiten  ihre Gegenwart in Anspruch genommen. So euphorisch wie der Empfang der „MUTTER  HELVETIA“ durch die Schweizer Bevölkerung, der dem Motto “Einer für Alle, Alle für Einen“ einen Wert gibt, kann eine kleine Sache, wie ein Kleid, das den Stolz Schweizer zu sein repräsentiert, eine grosse Bedeutung haben.